Skip to content
Suche

News & opinion

28 MRZ 2018

Marke RICS in Rhein-Ruhr weiter stärken

Carola Wehrenberg MRICS leitet ab 01. April 2018 zusammen mit Karsten Eisenmann MRICS die RICS Regionalgruppe Rhein-Ruhr. Das Tandem möchte das Netzwerk durch regelmäßige Veranstaltungen voranbringen und das RICS-Profil vor Ort schärfen.

Im Interview beantwortet die CREM-Expertin, die sich im Juni 2012 zum MRICS qualifiziert hat, unsere Fragen.   

Was ist Ihr Spezialgebiet?

Transaktionen von Gewerbeimmobilien und seit 2012 teils sehr spezielle Gewerbeimmobilien im Kontext Unternehmensimmobilien der chemischen Industrie, seit September 2015 für die Covestro AG und zuvor für die Bayer AG.

Welche Vorteile hat eine RICS-Mitgliedschaft?

Persönlich schätze ich das verbindliche lebenslange Lernen und den damit einhergehenden hohen Standard, den RICS-zertifizierte Marktteilnehmer setzen. Die Treffen der Regionalgruppen mit spannenden Vorträgen bieten wertvolle Informationen und Anregungen zu neuen Fachthemen.

Was motiviert Sie dazu, die RICS als Regionalgruppenleiterin zu unterstützen?

Die Netzwerkpflege ist wichtig, auch um die Marke RICS in der Region Rhein-Ruhr weiter zu stärken. Während meiner Zeit bei KPMG hatte ich bereits gemeinsam mit der RICS Events geplant und es hat mir immer viel Spaß gemacht.. Im Team mit Karsten Eisenmann möchte ich künftig das Netzwerk durch gute Veranstaltungen wieder stark nach vorn bringen. 

Wird es eine spezielle Aufgabenteilung zwischen Ihnen geben?

Wir gehen die Aufgaben zuerst einmal gemeinsam an. Vielleicht ergeben sich in der Zukunft unterschiedliche Schwerpunkte, aber das lassen wir auf uns zukommen.

Haben Sie spezielle Themen im Auge?

Ich möchte verstärkt Themen aus dem „Corporate“-Segment einbringen. Rhein-Ruhr ist ein starker Standort für eine Vielzahl börsennotierter Unternehmen mit umfangreichen Immobilienbeständen, aber thematisch sind die „Corporates“ bei Fachevents bislang unterrepräsentiert.

Können Sie uns schon einen kleinen Ausblick auf das Programm geben?

Am 9. April sind wir in Köln bei DLA Piper zu Gast, mit den Themen Instandhaltung von Parkbauten, Betonsanierung und neues Bauvertragsrecht.  Am 18. April veranstalten wir die Minigolf-Trophy 2.0, gemeinsam mit IMMOEBS und Immofrauen. Am 28. Juni ist eine Veranstaltung mit Hogan Lovells in Planung, am 04. Juli das "Real Estate Work Out".